SICHERHEITSMAßNAHMEN 2020

Die XLETIX Challenge BERLIN 2020 findet am 03.10.2020 in Kallinchen statt!

Im Bundesland Brandenburg sind laut SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Verordnung bis Ende Oktober 2020 Veranstaltungen im Freien mit bis zu 1.000 zeitgleich Anwesenden erlaubt – sofern bestimmte Auflagen erfüllt werden können.

Auf Basis dieser Auflagen und der grundsätzlich geltenden Corona-Schutzverordnung haben wir ein Hygienekonzept entwickelt, welches die Sicherheit aller Beteiligten bei der Durchführung der XLETIX Challenge BERLIN gewährleisten soll. Trotz der umfassenden Sicherheitsmaßnahmen kommen der Spaß, das Teamwork und die Herausforderungen natürlich nicht zu kurz! Im Nachfolgenden stellen wir euch die Sicherheitsmaßnahmen ausführlich vor. 

Warum die XLETIX Challenge BERLIN stattfinden kann:

  • Die XLETIX Challenge findet auf einem sehr großen Eventgelände statt. Das ermöglicht es, ausreichend Abstand zu gewährleisten und so die Kontakte der Teilnehmer/innen durch systematisch angelegte Laufwege zu minimieren.
  • Durch den personalisierten Check-In und vorgegebene Startzeiten wird eine sichere Kontaktnachverfolgung gewährleistet.
  • Durch die Startwellensystematik wird dafür gesorgt, dass max. 1.000 Personen gleichzeitig auf dem Eventgelände sind. In den einzelenen Startwellen werden jeweils 150-200 Teilnehmer/innen starten.
  • Vor, während und nach dem Lauf sind alle Teilnehmer/innen stets an der frischen Luft!

Dennoch gibt es natürlich einiges zu beachten, denn die Gesundheit aller Beteiligten steht an höchster Stelle! Daher haben wir uns in den vergangenen Wochen intensiv mit der Entwicklung eines Hygienekonzepts befasst, welches es uns ermöglichen wird, unsere Events im Rahmen der aktuellen Corona-Schutzverordnung umzusetzen. In diesem Blogartikel möchten wir euch transparent und umfassend über dieses Konzept, die Hintergründe und die geplanten Umsetzungen informieren und bitten euch daher den Artikel aufmerksam zu lesen. Zudem stehen wir im ständigen Austausch mit den regionalen Behörden und lokalen Ansprechpartnern.

Das Hygienekonzept: Maßnahmen

Im Rahmen der aktuellen Corona-Schutzverordnung werden folgende Maßnahmen für die XLETIX Challenge BERLIN 2020 gelten. Mit diesen Maßnahmen wird gewährleistet, dass sich maximal 1.000 Personen gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Diese Personen werden durch die Kontrollen am Check-In und durch die Personalisierung der Tickets jeweils einzeln registriert. Für jede Person kann im Nachhinein die Dauer und der Zeitraum des Aufenthalts auf dem Eventgelände nachvollzogen werden.

ABSTAND HALTEN:

Der Mindestabstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen(-Gruppen) muss auf dem gesamten Gelände zu jeder Zeit eingehalten werden.

Durch zugewiesene Startzeiten und strikte Begrenzung auf maximal 150-200 Personen stellen wir sicher, dass jede/r Teilnehmer/in ausreichend Platz hat. So können Warteschlangen oder Menschenansammlungen vermieden werden. Wir bitten alle Teilnehmer/innen um eigenverantwortliches Handeln auf der Strecke und an den Hindernissen, um Staus zu vermeiden. Wir kennen unsere Teilnehmer/innen und wissen, dass ihr euch auch durchs Zujubeln und Klatschen gegenseitig motivieren könnt!

ZUSCHAUER:

Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung sind Zuschauer auf dem gesamten Eventgelände VERBOTEN. Vor Ort werden entsprechende Zugangskontrollen durchgeführt. Wir bitten Freunde und Familie um Verständnis!

Damit ihr dennoch auch nach dem Tag in Erinnerungen schwelgen und eure Highlights, wie z.B. den Zieleinlauf, mit eurem Fanclub teilen könnt, werden unsere Fotografen sowie das Team von Sportograf vor Ort sein, um für euch die perfekten Schlamm-Momente festzuhalten.

MASKENPFLICHT:

Wie in diversen Alltagssituationen (z.B. beim Einkaufen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln) herrscht auf dem Eventgelände eine allgemeine Maskenpflicht. Alle Teilnehmer/innen, Crew-Mitglieder, Volunteers und anderen Dienstleister verpflichten sich zum Tragen einer Mund-/Nasenmaske auf dem Eventgelände. Dies gilt für das gesamte Eventgelände, exklusive der Laufstrecke. Zudem empfehlen wir allen Challengern das Tragen von Handschuhen auf der Laufstrecke.

HYGIENE:

Eine flächendeckende Verteilung von Desinfektionsmittelspendern in allen Bereichen des Veranstaltungszentrums wird sichergestellt. Alle Teilnehmerinnen werden gebeten, sich regelmäßig die Hände zu desinfizieren.

RISIKOGRUPPE:

Teilnehmer/innen, die zu einer Risikogruppe gehören, werden zum eigenen Schutz nicht am Event teilnehmen können. Solltest du einer Risikogruppe angehören, melde dich bitte direkt bei uns.

PERSONEN MIT SYMPTOMEN:

Teilnehmer/innen, die Symptome (wie z.B. Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit, Fieber oder erhöhte Temperatur, Husten, Gliederschmerzen, Durchfall, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns) aufweisen, werden zum eigenen Schutz und zum Schutz der Mitmenschen vom Event ausgeschlossen. Wir behalten uns vor, vor Ort kontaktlos Fieber zu messen.

ANREISE & PARKPLÄTZE:

Die aktuellen Regelungen für die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und privater PKW sind unbedingt einzuhalten. Wir empfehlen die Anreise mit dem eigenen PKW und stellen eine Vielzahl an Parkplätzen zu Verfügung. Die Zufahrt zum Parkplatz erfolgt über Zossen-Schöneiche.

CHECK-IN:

Alle Ticketinhaber/innen bekommen ca. 3 Wochen vor dem Event ihre Startzeit per E-Mail zugeschickt. Diese werden vor Ort, am Check-In, geprüft. Durch diese Maßnahme wird gewährleistet, dass die Ankunftszeit und Verweildauer jedes Challengers nachvollziehbar ist und eine Kontaktaufnahme jederzeit möglich ist. Die Abstandsmarkierungen und die Maskenpflicht im Bereich des Check-Ins sind einzuhalten. Die Check-In-Counter sind, ähnlich wie an einer Supermarktkasse, mit einer Plexiglas-Schutzscheibe versehen. Über die Hygieneregeln auf dem Eventgelände werden alle Teilnehmer/innen vorab und am Check-In erneut hingewiesen.

TASCHENABGABE:

Die Taschenabgabe ist in diesem Jahr eine Frontalabgabe (wie z.B. im Theater), sprich Taschen werden abgegeben und vom Security-Personal verstaut. Wir bitten euch, auch im Bereich der Taschenabgabe die Abstandsmarkierungen zu beachten. Der Kontakt der Teilnehmer/innen wird mit Hilfe eines Einbahnstraßensystems (Trennung von Taschenabgabe und -abholung) sowie Personenbegrenzung minimiert. Durch diese Maßnahmen werden die Kontakte auf ein Minimum reduziert. Wir bitten alle Teilnehmer/innen keine größeren Gepäckstücke mitzubringen und nach Möglichkeit bereits in Sportkleidung anzureisen.

LAUFSTRECKE:

Die Laufstrecke wird in diesem Jahr zweispurig aufgebaut sei, sodass auch beim Überholen auf der Strecke der Abstand von 1,5m gewährleistet wird. Die Hindernisse werden so konzipiert sein, dass sie alleine zu bewältigen sind. Wir bitten alle Challenger um eigenverantwortliches und vorausschauendes Handeln an den Hindernissen, um Staubildung sowie Kontakte zu minimieren. Die ausgezeichneten Wartebereiche vor den Hindernissen müssen zu jeder Zeit von allen Teilnehmer/innen eingehalten werden. Der Mindestabstand wird durch Streckenposten kontrolliert und gegebenenfalls reguliert.

WASSERHINDERNISSE:

Die Wasserhindernisse werden nach den aktuellen Standards öffentlicher Schwimmbäder ökologisch verträglich desinfiziert. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es bisher keine Hinweise, dass das Coronavirus SARS-CoV-2 über den Wasserweg übertragen wird. Für andere Coronaviren, die SARS-CoV-2 ähneln, konnte gezeigt werden, dass Wasser keinen relevanten Übertragungsweg darstellt.

DUSCHEN & SANITÄRANLAGEN:

Um die Nutzung der Umkleiden zu minimieren, bitten wir euch bereits in Sportkleidung anzureisen. Vor Ort wird es wie sonst auch Kaltwasserduschen und Sammelumkleiden geben, in denen durch bauliche Maßnahmen der Mindestabstand gewährleistet wird. Um die Personenanzahl in den Umkleiden zu regulieren, wird es Einlasskontrollen geben. Die Sammelumkleiden werden in ankommende und abreisende Teilnehmer/innen unterteilt, so dass der Kontakt zu Teilnehmer/innen anderer Startwellen nicht zu Stande kommt.

CATERING:

Es wird in diesem Jahr ein reduziertes Cateringangebot auf dem Eventgelände geben. Das gastronomische Angebot wird streng nach den Vorgaben der aktuellen Corona-Schutzverordnung gehandhabt. D.h. sowohl im Wartebereich als auch in den Sitzbereichen werden Abstandsmarkierungen von mind. 1,5m angebracht sein.

An den Versorgungsstationen werden ausschließlich verpackte Lebensmittel an die Teilnehmer/innen ausgegeben (z.B. verpackte Riegel). Euren Sieger-Snack erhaltet ihr natürlich trotzdem! Wie immer erwartet euch im Ziel ein leckerer Riegel von NEOH und ein kühles ERDINGER alkoholfrei!

FANSHOP:

Der Fanshop wird für euch geöffnet sein.  Ähnlich wie an einer Supermarktkasse wird es hier Plexiglas-Schutzscheiben geben und es herrscht auch hier, wie auf dem gesamten Eventgelände, Maskenpflicht. Eine Anprobe der Fanartikel wird in diesem Jahr nicht möglich sein. Wir bitten euch nach Möglichkeit bargeldlos zu bezahlen und euch eure Fanartikel vorzubestellen! Dies beschleunigt die Abwicklung der Abholung und verhindert Staubildung!

Solltet ihr Fragen zum Hygienekonzept oder den Maßnahmen haben, könnt ihr uns sehr gern über unser Kontaktformular schreiben.

Bleibt gesund und wir sehen uns am 03.10.2020 bei der XLETIX Challenge BERLIN 2020!

Es gibt aktuell noch einige wenige Tickets für das Saisonfinale in Berlin. Schnell sein lohnt sich:

Was auch spannend für dich sein könnte:

Diese Tipps helfen bei Seitenstechen im Lauftraining

Was tun bei Seitenstechen? In Verbindung mit dem Ausdauersport…